Mein Job im Sondermaschinenbau

Seit August 2013 bin ich nun bei der HSM-technology GmbH in Bad Oeynhausen beschäftigt. Nach ca. einem Jahr als normaler SPS-Programmierer wurde ich im September 2014 zum „Leiter Abteilung Elektronik und SPS Programmierung“ befördert. Ich bin überaus dankbar einen solch tollen Beruf auszuüben und mit einem erfahrenen, dynamischen und engagierten Team zu arbeiten.


Was den Job zusätzlich besonders Attraktiv macht ist das Reisen. Im Sommer 2014 hatte ich die Möglicheit in die USA zu reisen.

Ich hatte das Glück das ich in der Gegend von Los Angeles im Bundesstaat Kalifornien eingesetzt worden bin. Durch diesen Auslandseinsatz konnte ich Land und Leute kennenlernen. Auch nach Dienstschluss konnte ich meinem Hobby nachgehen und mit den Amerikanern Billard spielen.

IMG_1798

PBC-Vlotho

Im November 2009 habe ich zusammen mit mehreren Freunden und Bekannten einen privaten Billardclub gegründet.

Als Location haben wir das Wesercenter in Vlotho gewählt, was sich auch im Nachhinein als eine gute Entscheidung bestätigt hat.

pbclogo

Unsere Website ist unter http://www.pbc-vlotho.de zu finden.

Billard ist ein schönes Spiel / Sport bei dem es sehr viel auf Gefühl, Motivation und Selbstvertrauen ankommt. Um zu gewinnen ist ein gewisses Maß an Selbstbeherschung, Gelassenheit und natürlich Glück erforderlich. Ein guter Spieler zu sein zeichnet sich in erster Linie durch eine gewisse Konstanz aus.

Also mir persönlich bringt das Billardspielen viel, da ich dadurch gelernt habe manche Dinge im Leben besser zweimal zu überdenken anstatt vorschnell zu handeln.

23-03-201420-37-06

Was das ganze zu etwas besonderem macht ist der Wettkampf. Als Abteilung der Deutschen Billard Union (DBU) spiele ich spiele mit meiner Mannschaft seit vielen Jahren im Billardverband Ostwestfalen-Lippe (BvOwl).

logo

 

Ein Blog mehr auf dieser Welt

Ich glaube es war 1998 als ich entschloss mir eine eigene Domain registrieren zu lassen und somit eigene Mail-Adressen zu verwalten und zu benutzen. Bislang habe ich es nicht bereut.

Seit 1998 hat sich einiges im Internet getan. Ich habe viele kleinere Versuche / Experimente / Projekte durchgeführt. Das ging von der ersten eigenen Homepage mit reinem Text, irgendwann kam dann mal Flash und Java ins Spiel. Es folgten einige sinnlose Content-Management-Systeme (CMS) und auch Blogs, Foren und Chats…

Nichts von diesen Dingen hatte je Bestand und war mehr Spielerei als etwas Sinnvolles.

Eine lange Zeit lag der Webspace brach und war nur mit einem klassischen Standard-Baustellenbild versehen.  Intern war der Webspace hingegen prall gefüllt und strukturell eine Katastrophe. Hier ein Ordner, da ein Ordner, dann mal ne Datei und irgendwelche Daten von längst verstorbenen Contents und externen Hostings.

2014 habe ich mich durch einen Blog eines alten Bekannten inspirieren lassen, mal wieder mit WordPress einen Blog zu erstellen. Ob das jetzt eine gute Idee war, oder ob ich es besser hätte sein lassen sollen sei mal dahingestellt…

„Man sollte nie zu faul sein, um es sich bequem zu machen.“

Man sollte nie zu faul sein um es sich bequem zu machen