AllgemeinBeruf

Es ist nicht zu wenig Zeit die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen

Auf den nachfolgenden verlinkten Artikel aus der Fachzeitschrift „konstruktions praxis“ von April 2016 bin ich persönlich besonders stolz.

https://www.konstruktionspraxis.vogel.de/wie-softwaremodule-helfen-richtig-viel-zeit-bei-der-inbetriebnahme-zu-sparen-a-528887/

In dem Bericht wird noch einmal aufgeführt, wie schnell und einfach Inbetriebnahmen von Sondermaschinen im Maschinenbau erfolgen können. Ich erinnere mich an die Frage des Redakteurs, wie lange es dauern würde einen Servoantrieb mit entsprechender Programmierung (z.B. einem Wickler) von „0“ bis zur finalen Funktion auszuprogrammieren.
Die damals von mir angegebenen 6 Minuten waren nicht übertrieben kurz, bei entsprechender elektrischer Vorarbeit sind diese Inbetriebnahmezeiten vollkommen realistisch. Diese Zeitersparnis ist natürlich nur mit entsprechend vorbereiteten Softwaremodulen aus dem Hause HSM möglich gewesen.

Auch die Programmierung in Structured Text (ST) nach IEC 61131-3 ist meiner Meinung nach aus den aktuellen Programmierumgebungen in der Industrie nicht mehr weg zu denken. Die Zeiten in denen man mühselig mit der Computermaus Verbindungen auf dem Bildschirm gezogen hat, gehören der Vergangenheit an.